Weizenkeime – Wie gesund sind Sie?

weizenkeime

Weizenkeime gelten als Geheimtipp für eine gesunde Ernährung. Vielen ist allerdings nicht ganz klar was Weizenkeime sind, woher sie kommen und vor allem warum sie überhaupt so gesund sind. Aus diesem Grund ist es natürlich sinnvoll zu erfragen was Weizenkeime überhaupt so gesund macht und wieso man sie in die Ernährung integrieren sollte. Die wichtigsten Nährstoffe, die Herkunft und sogar Empfehlungen, wie man Weizenkeime in die tägliche Ernährung integrieren kann, sind hier nun übersichtlich aufgeführt.

Was sind Weizenkeime?

Bei Weizenkeimen handelt es sich um winzige Bestandteile von reifen Weizenkörnern. Die Keime befinden sich an der Spitze der Körner und machen nur einen sehr geringen Bestandteil des Gewichts eines Weizenkorns aus. Ähnlich wie Weizenkleie sind auch Weizenkeime eigentlich nichts anderes als ein Abfallprodukt, welches bei der Herstellung von Mehl entsteht.

Die Keime werden bei der Herstellung von Mehl vom Endprodukt getrennt, da sie sehr viel Öl enthalten und somit dafür sorgen würden, dass das Mehl schneller ranzig wird, wenn die Weizenkeime weiterhin darin enthalten wären. Aufgrund der gesundheitlichen Vorteile von Weizenkeimen werden diese aber nach der Mehlherstellung aufbewahrt, einzeln verkauft oder sogar zu Weizenkeimöl verarbeitet.

Weizenkeime reduzieren nachweislich das Risiko von Herzerkrankungen und Schlaganfällen, indem sie den Cholesterinspiegel senken. Sieh helfen auch bei der Gewichtsabnahme, indem sie das Sättigungsgefühl erhöhen und den Appetit reduzieren.

Inhaltsstoffe von Weizenkeimen

In Weizenkeimen sind die unterschiedlichsten Nährstoffe enthalten, welche allesamt sehr gut für den menschlichen Körper sind. Folgende Nährstoffe spielen dabei die größte Rolle:

  • Vitamin B1: Hat eine sehr wichtige Rolle im menschlichen Immunsystem
  • Vitamin B2: Ist notwendig für die Steuerung des Stoffwechsels
  • Vitamin B3: Hilft bei der Verarbeitung von Nährstoffen, welche durch Nahrung und Getränke aufgenommen werden.
  • Vitamin B5: Ist notwendig für Herz, Lunge und Verdauung. Außerdem verbessert Vitamin B5 das Haarwachstum.
  • Vitamin B6: Ist für die Stärkung von Immun- und Nervensystem wichtig.
  • Vitamin B9: Das auch als Folsäure bekannte Vitamin unterstützt Blutbildung, Zellenwachstum und Zellenbildung bzw. -neubildung.
  • Vitamin E: Hat eine Antioxidative Wirkung.
  • Calcium: Ist absolut notwendig für den Aufbau und den Erhalt von Knochen und Zähnen.
  • Kalium: Steigert die Funktionsfähigkeit von Muskeln und Nerven.
  • Magnesium: Ist dafür verantwortlich, dass die Muskeln arbeiten.
  • Phosphor: Spielt eine Rolle beim Stoffwechsel.
  • Eisen: Regelt die Verbreitung und Verteilung von Sauerstoff im Blut.
  • Selen: Ist ein Antioxidant.
  • Zink: Hilft Haut und Haaren und hält diese jung.
Bestseller Nr. 1
WEIZENKEIME Vollgran Grandel Kerne 1000 g
  • WEIZENKEIME
  • Vollgran
  • Grandel
  • Kerne
  • Langzeit
Bestseller Nr. 2
Senger's 1 kg Weizenkeime frisch, roh, vegan, proteinreich Natur aus Österreich Superfood (1 KG)
  • ✅ WEIZENKEIME enthalten viele wertvolle Nährstoffe .Sie sind besonders reich an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Aminosäuren.
  • ✅ VERWENDUNG: Gesunde Ergänzung in Porridge, Müslis, Obstsalate, Joghurt, Dickmilch und Suppen einrühren oder für Rohkost, und Süßspeisen aller Art.
  • ✅ NATUR PUR: Keine Konservierungsstoffe, Keine Zusätze, Keine Trennmittel, Keine künstlichen Aromen, Keine Mikroplastiken, 100% natürlichen Zutaten.
  • ✅ WEIZENKEIME AUS DER STEIERMARK: Es werden ausschließlich steirische Weizenkeime von Bauern unseres Vertrauens verwendet.
  • ✅ ÜBER UNS: Familienbetrieb aus der Steiermark, alle Produkte werden von Hand in unserer Manufaktur in Leibnitz produziert und abgefüllt.
AngebotBestseller Nr. 3
Bio Weizenkeime - ungeröstet, fettreduziert von my-mosaik (250g)
  • NÄHRSTOFFE – Weizenkeime enthalten viele wertvolle Nährstoffe .Sie sind besonders reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.
  • BIO QUALITÄT – Unsere Weizenkeime sind zu 100% BIO und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Jeder Beutel wird per Hand in Deutschland abgefüllt und unterliegt ständigen Kontrollen.
  • ÖKO-KONTROLLSTELLE : DE-ÖKO 037 - Ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und künstlichen Aromen
  • VERWENDUNG - Als gesunde Ergänzung in Porridge, Müslis, Obstsalate, Joghurt und Suppen einrühren oder für Rohkost und Süßspeisen aller Art.
AngebotBestseller Nr. 4
WEIZENKEIME Vollgran Grandel Kerne 500 g
  • WEIZENKEIME
  • Vollgran
  • Grandel
  • Kerne
  • Lichtenstein

Weizenkeime in die tägliche Ernährung integrieren

Nun sind die gesundheitlichen Vorteile von Weizenkeimen sicherlich klar und der Versuch die kleinen Weizenkörner in die tägliche Ernährung einzubauen liegt nahe. Nun folgen fünf einfache Tipps, um Weizenkeime täglich in Mahlzeiten aufzubauen.

  1. Gerade zum Frühstück ist ein leckerer Joghurt mit Früchten ein sehr gesunder und guter Start in den morgen. Da Weizenkeime sehr klein und somit schon fast wie ein gemahlenes Pulver genutzt werden können, ist es eine gute Option die Weizenkeime hier einfach unterzurühren, da man diese nun kaum noch wahrnimmt, aber dennoch die Nährstoffe aufnehmen kann.
  2. Auch in Saucen, welche man für ein Sandwich verwendet kann man die Weizenkeime integrieren. Wichtig ist hier, dass die Saucen möglichst kühl sind bzw. Raumtemperatur haben. Nur in roher Form bieten Weizenkeime alle oben genannten Nährstoffe in größtmöglicher Menge. Welche Sauce man auf seinem Sandwich mag bleibt dabei jedem selbst überlassen. Die Weizenkeime haben keinen starken Eigengeschmack und fallen dadurch nur in den wenigsten Saucen negativ auf.
  3. Wer einen nährstoffreichen Salat noch um einige wichtige Stoffe ergänzen möchte, der kann Weizenkeime auch einfach als Topping für den Salat nutzen. Der Eigengeschmack ist hier weiterhin kaum auszumachen und durch die zusätzliche Textur in der Mahlzeit wird der Salat doch noch ein wenig spannender.
  4. Auch ein süßer Snack kann aber auch mit Weizenkeimen ausgestattet werden, um selbst eine kleine Sünde wieder nahrhaft zu machen. Gerade Pudding oder ausgefallene Desserts mit Sahne können sehr einfach mit einigen Weizenkeimen um eine Textur erweitert und somit noch schmackhafter gemacht werden.
  5. Der wahrscheinlich einfachste Tipp, um Weizenkeime zu essen ist aber wahrscheinlich ein einfaches Müsli. Gemeinsam mit einer weiteren Sorte Müsli kombiniert sind Weizenkeime eine fantastische Ergänzung für die Müslischüssel und verhelfen mit ihren vielen Nährstoffen zu einem guten Start in den Tag.

Fazit

Weizenkeime sind eigentlich bekannt als Abfallmittel, welches bei der Herstellung von Mehl entsteht. Tatsächlich sind die kleinen Weizenteile aber echte Helden für jede gesunde und ausgewogene Ernährung. Es lohnt sich absolut diese in die tägliche Ernährung einzubauen. Dank den einfachen oben genannten Tipps sollte das auch nicht wirklich schwer sein.

Bild von $uraj tripathi auf Pixabay