Lebensmittel mit Bitterstoffen – Liste & Vorteile auf einem Blick

Bitterstoffe

Der Begriff Bitterstoff wirkt teilweise ein wenig abschreckend, da der Name eher chemisch klingt und so wirkt, als sollten Bitterstoffe uns davon abhalten etwas zu konsumieren. Tatsächlich sind Bitterstoffe allerdings in Maßen sogar sehr Vorteilhaft für unsere Gesundheit und unsere Ernährung. Wieso Bitterstoffe also nun wichtig sind, ist hier ausführlich erklärt.

Was sind Bitterstoffe?

Bitterstoffe sind natürliche Inhaltsstoffe von Pflanzen, die als Geschmacksvermittler wirken. Die meisten Bitterstoffe sind nicht wasserlöslich und werden deshalb als Natriumsalze (NaCl) oder als Calciumsalze (CaCl) angeboten. Sie können auch in Form von Extrakten, Pulvern oder Tabletten erhältlich sein. Bitterstoffe werden häufig in Lebensmitteln verwendet, um ihnen einen besonderen Geschmack zu verleihen. Zu den bekanntesten Lebensmitteln mit Bitterstoffen gehören:

  • Aromatische Aminosäuren: Phenylalanin, Tyrosin, Tryptophan
  • Bitterkräuter: Enzian, Wermut, Süßholz
  • Bitterorangenextrakt: Limonen, Linalool, Geranial
  • Chinin: Chinidin, Hydrochinon
  • Citrusfrüchte: Zitronensäure, Apfelsäure
  • Kaffee: Koffein, Theobromin
  • Gentianwurzel: Gentianin, Gentianellin
  • Kola-Nuss: Kolanin

Bitterstoffe sind für den menschlichen Körper unverzichtbar, denn sie regulieren viele Vorgänge im Organismus. So helfen sie beispielsweise bei der Verdauung und sorgen dafür, dass Nährstoffe besser aufgenommen werden können. Außerdem wirken sie appetitanregend und verhindern so Heißhungerattacken. Darüber hinaus haben Bitterstoffe eine entgiftende Wirkung und unterstützen so die Leber bei der Reinigung des Körpers.

So gesund sind Bitterstoffe

Bitterstoffe sind seit Jahrhunderten für ihre gesundheitlichen Vorteile bekannt. In der traditionellen chinesischen Medizin und in der Ayurveda werden sie seit jeher zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Auch in der westlichen Welt wird immer mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Bitterstoffen diskutiert.

Doch was genau sind Bitterstoffe und welche gesundheitlichen Vorteile haben sie?

Bitterstoffe sind natürlich vorkommende Stoffe, die in einer Reihe von pflanzlichen Lebensmitteln enthalten sind. Sie verleihen diesen Lebensmitteln ihren typischen herben Geschmack.

Die gesundheitlichen Vorteile von Bitterstoffen beruhen hauptsächlich auf ihrer Fähigkeit, den Verdauungstrakt zu stimulieren. Durch die Stimulation des Verdauungstrakts wird die Ausscheidung von Gallensaft und Enzymen angeregt, was wiederum die Verdauung verbessert.

Bitterstoffe können außerdem helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und Entzündungen im Körper zu reduzieren. Einige Studien haben gezeigt, dass Bitterstoffe das Risiko für bestimmte Krebsarten senken können.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Bitterstoffe eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bieten. Sie sollten daher in jeder gesunden Ernährung eingebaut werden.

Lebensmittel mit Bitterstoffen

In der Einleitung wurden bereits einige Lebensmittel mit Bitterstoffen genannt, allerdings sind das natürlich noch lange nicht alle Lebensmittel, die Bitterstoffe enthalten und wirklich alle aufzuzählen wäre nahezu unmöglich, daher sind hier nun einige der beliebtesten Lebensmittel mit natürlichen Bitterstoffen:

  • Salate: Chicorée, Rucola, Endiviensalat
  • Kohl: Grünkohl, Rosenkohl
  • Grünes Gemüse: Mangold, Spinat
  • Kräuter: Löwenzahn, Brennnessel, Giersch
  • Gewürze: Kurkuma, Senfkörner, Thymian, Estragon, Zimt
  • Weitere Lebensmittel mit Bitterstoffen: Artischocken, Ingwer, Oliven, Auberginen

Natürlich muss man keineswegs all diese Lebensmittel in die Ernährung integrieren, um einige Bitterstoffe in die Ernährung einzuführen. Es ist vollkommen ausreichend, dass man nur einzelne bitterstoffhaltige Lebensmittel in den Alltag integriert. Auch davon sind nicht sonderlich viele notwendig, denn wirkliche viele Bitterstoffe benötigt man nicht, um deren Wirkung genießen zu können.

Getränke mit Bitterstoffen

Die oben genannten Nahrungsmittel sind keineswegs notwendig, um Bitterstoffe aufzunehmen, denn tatsächlich gibt es auch den ein oder anderen Ausweg, welcher sich trinken lässt. Mit Kaffee, grünem Tee, Salbeitee oder Grapefruit-Saft zum Beispiel, können wir ganz einfach Bitterstoffe aufnehmen. Vor allem Kaffee zählt bereits für viele Menschen zum Alltag, wodurch für gerade diese Personen kaum noch eine Notwendigkeit besteht aktiv weitere Bitterstoffe aufzunehmen.

Wer keinen Kaffee trinkt, der ist dann wahrscheinlich mit grünem Tee, welcher zudem auch viele weitere gesundheitliche Vorteile mit sich bringt, gut bedient und wenn all diese Heißgetränke keine valide Option sind, können viele Fruchtsäfte aushelfen.

Bestseller Nr. 1
Azafran Grüner Tee - BIO Sencha Grüntee - Original Uchiyama aus Japan 250g
  • Grüner Tee (engl. Green Tea) - Japanischer BIO Sencha (lose) ohne Aromen aus kontrolliertem biologischen Anbau im Süd-Westen von Japan (Kagoshima).
  • Sencha Grüntee ist der beliebteste Tee in Japan. Der Azafran Sencha zeichnet sich durch sauber eingerollte Blätter, wenige Stielansätze und eine schöne grüne Farbe aus. Geschmacklich ist er typisch für einen Sencha aus Kagoshima aber anders als ein Sencha z.B. aus Shizuoka oder ein Gyokuru first flush Tee.
  • "Premiumversion", die sich durch ein typisches aber auch "mildes" japanisches Aroma auszeichnet. Unser Stammtee hat dabei eher geringere "Umami" Werte, als andere Sencha Sorten. Einige Chargen unserer Marke können jedoch abweichen und höhere Werte haben. Original japanischer Sencha ist intensiver und hochwertiger im Geschmack als Bancha oder z.B. China Sencha. Chinesischer Japan Style Sencha hat optisch dabei auch in der Regel minderwertige bzw. unregelmäßige Blätter und keine tiefgrüne Farbe.
  • Zubereitungsempfehlung: 1 TL Tee in einen Tee Beutel / Tasse geben: dann ca. 75° C Wasser - Ziehzeit: 3-5 Minuten. (Höhere Temperaturen können den Geschmack unangenehm ins grasige oder auch bittere verändern!) Sie können den Tee 2-3 mal aufgießen.
  • Auf Radioaktivität, Pestizide etc geprüft und kontolliert - Die EGCG / Tee Catechine Analyse finden Sie in den Bildern. Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-009 Vegetarisch Vegan
Bestseller Nr. 2
Biotiva Sencha Grüntee Bio 1000g - Top Sencha - 1kg-Spitzenpreis - Mild, leicht grasig, dabei feinherb und blumig - Fairbiotea-Zertifikat - Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland (DE-ÖKO-005)
  • BIO SENCHA GRÜNTEE beinhaltet 100% reinsten getrockneten Grüntee aus dem Bioteegarten Qingshan, lat. Camellia Sinensis. Ohne Trennmittel, Füllstoffe oder Fließmittel. Nur Natur pur.
  • HÖCHSTE WIRKSTOFF QUALITÄT: Der Grüntee ist aus nachhaltigem, ökologischem Anbau und wird Wirkstoff-schonend verarbeitet. Unser Bio-Sencha hat das typische, beliebte mild grasig-blumige Aroma und schmeckt feinherb mit leichter Fruchtnote.
  • MENSCH & UMWELT SIND UNS WICHTIG. Das Produkt ist vegan, laktosefrei, glutenfrei, sojafrei und ohne Zuckerzusatz. Ohne Zusatzstoffe. Vorratsverpackung mit Zipverschluss.
  • 35 JAHRE BIO-EXPERTISE. MADE IN GERMANY. Nach über 35 Jahren Erfahrung mit Bio kennen wir die besten Anbaugebiete und zuverlässigsten Anbauer und Verarbeiter. Jedes Produkt wird abschließend in unserer Manufaktur kontrolliert und abgefüllt.
  • EINKAUFEN UND GUTES TUN: Mit Deiner Bestellung unterstützt Du unsere Initiative "1 Product = 1 Tree" in Kooperation mit Eden Reforestation Projects: Für jedes verkaufte Produkt wird ein Baum gepflanzt.
Bestseller Nr. 3
Japanischer Grüner Tee Sencha Bio - Upper grade - 200g. Natürlicher, reiner grüner Tee lose in Blättern der ersten Ernte, die in Japan angebaut werden. Pure Organic Japanese Sencha Green Tea
  • DIE HERKUNFT DES SENCHA: Sencha ist ein in Japan sehr verbreiteter grüner Blättertee, der durch Aufguss hergestellt wird. Die Sencha-Plantagen wachsen im Süden Japans und sind während ihres gesamten Lebenszyklus direktem Sonnenlicht ausgesetzt, weshalb sie ein schnelles Wachstum aufweisen. Der Sencha-Tee von NaturaleBio stammt aus der ersten Ernte, die Ende April stattfindet und die erlesenste ist.
  • BIOLOGISCH ZERTIFIZIERT UND VEGAN: 100 % Pure und Organic. Das Produkt ist frei von Pestiziden oder unnatürlichen chemischen Düngemitteln, die für Körper und Gesundheit nicht förderlich sind. In Japan produziert und als Bioprodukt durch die Kontrollstellen des Landwirtschaftsministeriums zertifiziert.
  • GRÜNER BIO-TEE SENCHA: Der grüne Sencha-Tee kommt in dunkelgrünen Blättern mit einer charakteristischen Nadelform. Sein Aufguss hat eine Farbe, die von goldgelb bis zu intensivem Grün reicht, aber sehr transparent bleibt. Er hat einen ganz besonderen Geschmack, erfrischend und harmonisch, von adstringierend bis süß.
  • GARANTIERTE VERFÜGBARKEIT: Absolute Kundenzufriedenheit ist unsere Priorität. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. VERPACKUNG: Produktverpackung und Etiketten können im Laufe der Zeit variieren, der Inhalt bleibt gleich.
AngebotBestseller Nr. 4
Alnatura Bio loser Grüntee Sencha, 6er Pack (6 x 75 g)
  • Unfermentierter Tee
  • Leckere Teemischung mit fein-herben Aroma
  • Sehr beliebter Tee in Japan
Bestseller Nr. 5
Bio Sencha Grüntee fein-herb aromatischer Geschmack | Sencha der ideale Kaffee-Ersatz | Grüner Tee Bio 250g ohne Zusatzstoffe im wiederverschließbaren Aromapack
  • ERSTKLASSIGE QUALITÄT — Der Sencha-Grüntee zählt zu den beliebtesten Grünteesorten der Welt. Unser BIO Sencha Tee enthält nur große Blätter und ist frei von Aststücken und Teestaub.
  • ZUBEREITUNG — Verwende für ein sicheres Lebensmittel 100°C heißes Wasser, um den Sencha Tee aufzubrühen. Für ein 250 ml Teekännchen empfehlen wir 6 – 8 g unseres Bio-Sencha Tees. Lasse ihn 2 – 3 min ziehen!
  • GESCHMACK & GERUCH — Unser Bio Sencha Grüntee schmeckt unverwechselbar fein-herb aromatisch und entfaltet einen satt-grasigen Geruch. Probiere unseren Grünen Tee aus!
  • VERPACKUNG & INHALT — Unser BIO-Sencha Grüner Tee (DE-ÖKO-039) ist frei von jeglichen Zusätzen. Im beschichteten Aromapack bleibt er bis zu 24 Monate frisch.
  • STEINBERGER VERSPRECHEN - Alle unsere Naturprodukte sind frei von künstlichen Aromen, Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern u. anderen Zusätzen. Der Grüntee ist BIO zertifiziert

So baust du Bitterstoffe in deine Ernährung ein

Der erste und einfachste Schritt bei der Integration von Bitterstoffen in unsere Ernährung besteht darin, dass man die oben beschriebenen Lebensmittel prüft und überlegt, ob hier bereits einige zu unserem Alltag gehören. Vor allem bei Kaffee und Tee werden wahrscheinlich viele bereits erleichtert sein, da kaum noch eine Veränderung der Ernährung notwendig sein wird.

Lediglich diejenigen, die weder Kaffee noch grünen Tee trinken und auch gänzlich auf Fruchtsäfte und die oben genannten Zutaten verzichten, sollten vielleicht nach Substitutionen suchen. Hierfür lassen sich auch isolierte Bitterstoffe online erwerben, welche man einfach in Getränke geben oder in Form von Kapseln aufnehmen kann.

Fazit

Wer erst vor kurzem von der Wirkung von Bitterstoffen erfahren hat, der war vielleicht bis jetzt auf der Suche nach einer guten Möglichkeit diese in den Alltag einzubauen. Stellt man aber fest in welchen Lebensmitteln bereits Bitterstoffe enthalten sind, so merkt man schnell, dass es keinen Grund zur Panik gibt, denn die meisten Menschen nehmen bereits jeden Tag mehr als genügend natürliche Bitterstoffe auf, ohne das dabei eine große Umstellung der Lebensweise notwendig wäre.

Bild von djedj auf Pixabay